Kaminofen aufstellen: Wo und mit wie viel Abstand zur Wand?

Ein Kaminofen ist mehr als nur ein optisches Highlight in Wohnzimmer, Bad oder Werkstatt: Er spendet Wärme, Behaglichkeit und sorgt für Wohlempfinden. Im Gegensatz zum Kamineinsatz ist ein freistehender Ofen flexibel platzierbar. Doch an jeder beliebigen Stelle kann der Ofen beim Aufstellen aber nicht platziert werden: Neben dem korrekten Anschluss an den Kamin, müssen Abstände zu Wänden und brennbaren Fläche eingehalten werden – von allen Elementen, die Hitze abstrahlen. Diese Maßnahmen für Brandschutz und Sicherheit sind gesetzlich genau definiert!

Sicherheitsabstand für den heißen Ofen

Für die Einhaltung des richtigen Abstands Ihres Ofens zur Wand, gibt der Gesetzgeber bewährte Vorschriften. Deren Einhaltung ist nicht nur für die Sicherheit aller Bewohner, sondern bereits auch bei kleinen Brand- und Hitzeschäden für die Versicherung! So muss der Abstand des Kaminofens zu nicht brennbaren Wänden und Flächen in jede Richtung mindestens 20 Zentimeter betragen. Hat der Kamin eingebaute Sichtscheiben, wird ein größerer Abstand zwischen 70 und 80 Zentimetern empfohlen. Die Glasflächen sorgen für eine stärke Erhitzung und mehr Wärmeabgabe in der unmittelbaren Umgebung. Mindestens 45 Zentimeter Abstand müssen zu brennbaren Decken, Flächen oder Bauteilen eingehalten werden. Im Bereich vor dem Ofen, der besonders bei geöffneter Tür großer Hitze ausgesetzt ist gilt ein größeres Abstandsgebot: Dieser Strahlungsbereich genannte Raum ist bei geöffneter Ofentür einem erhöhten Risiko von Funkenflug oder Brandbildung ausgesetzt.

Auf Distanz zu Möbeln

Außerhalb des Strahlungsbereiches, also seitlich und hinter dem Ofen, müssen mindestens 50 Zentimeter Distanz zu Möbeln bestehen.Um ganz sicher zu gehen und wenn möglich, kann dieser Abstand auch vergrößert werden. So werden auch optischen Langzeitfolgen oder -schäden am Mobiliar vermieden: Durch konstante Hitzeeinwirkung kann Holz seine Form ändern; Lacke und Oberflächen können ebenfalls Schäden oder Verformungen davontragen. Lässt sich ein brennbarer Gegenstand in der Nähe des Ofens nicht vermeiden, muss dieser zwangsläufig „hitzefest“ gemacht werden. Bei einem Holzboden klappt das mit einer feuerfesten Isolierung, zum Beispiel in Form einer Funkenschutzplatte etwa aus Glas.

class=

Funkenschutzplatte für den Kaminofen

Besteht der Boden in Kaminnähe aus brennbarem Belag wie Holz, muss für den Funkenschutz gesorgt werden. Das wird mit einer Glasplatte, Stahlplatte oder Platte aus Calciumsilikat gewährleistet, die zwischen Bodenbelag und Ofen platziert wird. Diese sollte an den Seiten des Ofens und dahinter  jeweils 30 Zentimeter hervorstehen, um Schäden durch Funkenflug oder herausfallende Glut zu verhindern. Auf der Vorderseite sind 50 Zentimeter Abdeckung von der Ofenöffnung ausgehend nötig. Genaue Infos liefert der Artikel über die Pflicht und Größe einer Funkenschutzplatte bei Öfen und Kaminen im Blog „Frischer Wind“ hier auf Klimaworld.com.

Die Abstände zum Kaminofen in der Übersicht:

  • Abstand zu nicht brennbaren Wänden und Decken: 20 cm
  • Abstand zu brennbaren Wänden und Decken: mindestens 40 cm
  • Abstand bei seitlichen Sichtfenstern: 70 cm +
  • Abstand von brennbaren Bauteilen im Strahlungsbereich: 80 cm
  • Abstand zu Möbeln: Mindestens 50 cm
  • Schutzfläche der Funkenschutzplatte seitlich: 30 cm
  • Schutzfläche der Funkenschutzplatte hinten: 30 cm
  • Schutzfläche der Funkenschutzplatte vorne: 50 cm 

Abnahme durch den Schornsteinfeger (DIN EN 13384)

Neben der Wahrung des Abstands, ist die korrekte Installation des Ofens entscheidend. Schließen Sie den Ofen nicht korrekt und entsprechend der Vorgaben an, kann sich dies auf Ihre Ansprüche gegenüber der Versicherung oder dem Ofenhersteller auswirken. Bevor Sie den Ofen betreiben, muss der Kaminkehrer den Ofen abnehmen. Für die Abnahme ist ein Sicherheitsnachweis nach Norm DIN EN 13384 notwendig. Wenn der nicht schon durch den Hersteller geliefert wird, kann der Schornsteinfeger diesen auch bescheinigen. Zudem erteilt der Schornsteinfeger Sondergenehmigungen für weniger Abstand zu brennbaren Materialien und Flächen. Dort müssen dann aber zusätzlich isolierende Maßnahmen umgesetzt werden. Der Schornsteinfeger und die Innung erteilen Ihnen darüber ebenso gern Auskunft, wie unser kompetentes Expertenteam. Sie erreichen uns ganz einfach unter info@klimaworld.com oder 0 36 01 - 40 89 22 300.