Facebook Pixel
  • Kostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
  • Kauf auf Rechnung möglich
  • Fachhändler seit 15 Jahren
  • Schneller Versand
  • Persönliche Beratung
  • Service-Hotline: +49 3601 - 40 89 22 300 - Mo bis Fr von 09:00 - 18:00 Uhr
Währung

Service-Hotline

Mo bis Fr von 09:00 - 18:00 Uhr
Heizung (Komplettset)

Heizungs-Komplettsets: Pelletheizung & Co als Set kaufen  

Die passende Heizung zu finden ist ein durchaus anspruchsvolles Vorhaben. Welches Rohr passt zu welchem Heizkessel? Wie läuft die Beschickung mit Brennstoff ab? Gibt es geeignete Aufbewahrungsbehälter für das Brennmaterial? Wer sich für Heizungs-Komplettsets entscheidet, dem werden viele dieser Entscheidungen abgenommen. Die einzelnen Komponenten sind dabei perfekt aufeinander abgestimmt, dank des idealen Settings holt die Anlage das Maximum aus dem Brennstoff heraus. Und nicht zu vergessen: In der Regel sind Komplettsets deutlich günstiger, als wenn Sie alle Komponenten einzeln kaufen. Unter der Artikelauswahl erfahren Sie, welche Heizungsarten wir für Sie im Angebot haben. Wir verraten außerdem, welche staatlichen Förderungen es rund um den Einbau neuer Heizungen bzw. den Austausch alter Anlagen gibt.
Sollten am Ende dieses Artikels noch Fragen offen sein, wenden Sie sich bitte jederzeit an die Mitarbeiter in unserem Kundenservice. Sie erreichen unsere freundlichen und kompetenten Kollegen unter der Nummer (+49) 03601 - 408922 300 oder per E-Mail an info@klimaworld.com. Um Ihre Suche zu vereinfachen haben wir folgende Symbole in den Set-Bildern verwendet:

HeizungswasserHeizungswasser + Solar

 

Heizungswasser + BrauchwasserHeizungswasser + Brauchwasser + Solar

Heizungen: Pellet, Gas oder Wärmepumpe?     

Unten aufgelistet finden Sie sowohl Heizungen, die zur reinen Heizungswassererwärmung dienen, als auch Heizungen für die Brauch- und Heizungswassererwärmung. Beide Möglichkeiten werden mit Pelletkesseln, Holzvergaser, Festbrennstoffkessel oder als Ölheizung angeboten. Zusätzlich stehen auch solarthermischen Komplettsets und Lösungen mit einem angeschlossenen Kamin bereit. Die vorhandenen Sets beinhalten zumeist alle Komponenten, bis auf Heizungsrohre, die für die Inbetriebnahme im jeweiligen Einsatzgebiet notwendig sind. So umfasst ein Set für ein Pellet-Heizsystem etwa alle relvanten Bauteile wie Pelletbehälter, Pufferspeicher, Ausdehnungsgefäß, Kappenventil, Kessel, Sicherheitsgruppe, Anschlüsse, Wärmekreispumpe und mehr.

Kaminsets, Öltanks und Fußbodenheizung

Neben den klassischen Heizungen finden Sie aber auch Kaminsets fürs Heizen - samt allen benötigten Anschlüssen und Rohren! Mit den wassergeführten Kaminsets bekommen Sie nicht nur Ihr Wohnzimmer auf angenehme Temperaturen: Sie erhitzen bei Bedarf auch Ihr Heiz- und Brauchwasser komplett damit. Bei entsprechenden baulichen Voraussetzungen reicht ein solch wasserführender Kamin sogar aus, um ein komplettes Haus ohne zusätzliche Heizkessel oder Therme zu heizen! Eine andere Alternative für gemütliche Wärme im Haus ist die Fußbodenheizung. Die finden Sie ebenfalls in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen. Auch Zubehöhr wie Öltanks und diverse extrem stabile Sicherheitsöltanks für besondere Ansprüche stehen Ihnen im Shop zur Auswahl.

    • - 22 %

    14.674,30 € bisher: 18.863,05 €

    Energieeffizienz
    A+

    14.674,30 € bisher: 18.863,05 €

    Kessel Komplettpaket für Brauch- und Heizungswasser.

    Günstiger Paketpreis.

    • - 26 %

    12.854,24 € bisher: 17.276,84 €

    Energieeffizienz
    A+

    12.854,24 € bisher: 17.276,84 €

    Kessel Komplettpaket für Brauch- und Heizungswasser.

    Günstiger Paketpreis.

    • - 25 %

    8.809,28 € bisher: 11.700,78 €

    Energieeffizienz
    A+

    8.809,28 € bisher: 11.700,78 €

    Kessel Komplettpaket für Brauch- und Heizungswasser.

    Günstiger Paketpreis.

    • - 25 %

    8.524,28 € bisher: 11.300,78 €

    Energieeffizienz
    A+

    8.524,28 € bisher: 11.300,78 €

    Kessel Komplettpaket für Brauch- und Heizungswasser.

    Günstiger Paketpreis.

    • - 25 %

    7.272,72 € bisher: 9.690,73 €

    Energieeffizienz
    A+

    7.272,72 € bisher: 9.690,73 €

    Kessel Komplettpaket für Brauch- und Heizungswasser.

    Günstiger Paketpreis.

    • - 25 %

    7.082,72 € bisher: 9.390,73 €

    star star star star star
    1 Bewertung
    star star star star star
    1 Bewertung
    Energieeffizienz
    A+

    7.082,72 € bisher: 9.390,73 €

    Kessel Komplettpaket für Brauch- und Heizungswasser.

    Günstiger Paketpreis.

    • - 25 %

    6.859,03 € bisher: 9.011,08 €

    Energieeffizienz
    A+

    6.859,03 € bisher: 9.011,08 €

    Kessel Komplettpaket für Brauch- und Heizungswasser.

    Günstiger Paketpreis.

    • - 24 %

    6.566,80 € bisher: 8.604,77 €

    star star star star star
    1 Bewertung
    star star star star star
    1 Bewertung
    Energieeffizienz
    A+

    6.566,80 € bisher: 8.604,77 €

    Hygieneset zum Vorteilspreis.

    Zur Bereitstellung von Brauch-/Heizungswasser.

    • - 22 %

    5.148,44 € bisher: 6.538,12 €

    Energieeffizienz
    A+

    5.148,44 € bisher: 6.538,12 €

    Hygieneset zum Vorteilspreis.

    Zur Bereitstellung von Brauch-/Heizungswasser.

    • - 23 %

    5.685,52 € bisher: 7.421,77 €

    Energieeffizienz
    A+

    5.685,52 € bisher: 7.421,77 €

    Hygieneset zum Vorteilspreis.

    Zur Bereitstellung von Brauch-/Heizungswasser.

    • - 21 %

    5.247,66 € bisher: 6.598,12 €

    Energieeffizienz
    A++

    5.247,66 € bisher: 6.598,12 €

    Hygieneset zum Vorteilspreis.

    Zur Bereitstellung von Brauch-/Heizungswasser.

Die Bandbreite an verfügbaren Heizungsarten ist mittlerweile enorm. Grundsätzlicher Unterschied ist dabei in der Regel das verwendete Brennmaterial. Alle Stoffe und Heizungstechniken haben dabei Ihre Vor- und Nachteile – wobei die Vorteile in allen Fällen klar überwiegen. Hier lassen sich folgende Hezungen unterscheiden:

Festbrennstoff

Auch bekannt als sogenannte „Allesbrenner“ sind Festbrennstoffkessel nicht gerade wählerisch, wenn es um Brennmaterial geht. Vorausgesetzt natürlich, der Aggregatszustand passt. Wie der Name schon sagt, kommen hier nur feste Stoffe wie Scheitholz, Briketts oder Kohle zum Einsatz.
Holz, Kohle und Briketts sind weniger anfällig für Preisschwankungen als etwa Öl oder Gas. Da bestimmte Festbrennstoffkessel für mehr als eine Art von Brennmaterial geeignet sind, eröffnet sich durch eine derartige Anlage ein nicht unerhebliches Einsparungspotenzial. Wer eine derartige Heizung besitzt, der kann sich immer für den Brennstoff entscheiden, der gerade am günstigsten ist.

Pelletheizung

Salopp formuliert sind die klassischen Holzpellets so etwas wie „Resteverwertung“. Späne und andere kleinere Holzteile, für die es ansonsten keine Verwendung mehr gegeben hätte, werden zu kleinen Pellets gepresst. Werden diese verbrannt, wird nur jene Menge an Kohlendioxid freigesetzt, welche das Holz in seinen Wachstumsphasen benötigt hat. Da Pellets besonders dicht sind, ist die Effektivität dieses speziellen Brennstoffes überdurchschnittlich hoch. Dazu kommt: Für die Lagerung ist weitaus weniger Platz notwendig als beispielsweise bei Scheitholz, Briketts oder Kohle. Pellets sind also eine kostengünstige und umweltfreundliche Art zu Heizen.

Achtung: Rohr ist nicht gleich Rohr
Da Pellets bei der Verbrennung weniger Hitze erzeugen als etwa Scheitholz, ist auch die Zusammensetzung der Abgase anders. Unter anderem ist der Flüssigkeitsanteil höher, der Rauch ist also feuchter. Auf dem Weg durch das Rohr kühlen die Abgase ab, Wasser setzt sich an der Innenseite ab. Deshalb sind Rohre für Pelletöfen nicht nur außen mit einer Schicht aus Emaile überzogen, sondern auch innen. Wer sich ein Pelletheizung-Komplettpaket kauft, muss sich darüber allerdings keine Gedanken machen. Das passende Rohr ist bereits im Paket enthalten.

Holzvergaser

Ein Holzvergaser funktioniert im Grunde fast gleich wie ein „normaler“ Festbrennstoff- oder Pelletkessel. Einen großen Unterschied gibt es dennoch. Und zwar die zweite Brennkammer. In der oberen Kammer wird das Holz so erhitzt, dass das Holzgas austritt. Während die festen Bestandteile in der ersten Kammer verbleiben, wird das Gas in die zweite Kammer weitergeleitet und dort bei Temperaturen von 1.100 °C verbrannt. Gehen bestimmte, schwer brennbare Holzbestandteile bei „normalen“ Kesseln durch den Schornstein nach draußen, kommen sie beim Holzvergaser ebenfalls verbrannt.

Ölheizung

Die Beliebtheit von Ölheizungen ist weiterhin ungebrochen. Und das hat mehrere Gründe. Besonders in finanzieller Hinsicht bringt die Entscheidung für Öl Vorteile gegenüber Gas, zudem ist kein Anschluss an ein öffentliches Netz notwendig. Der Brennstoff wird einfach bei Ihnen zu Hause gelagert. Dazu kommt, dass eine markante Verschlechterung der Versorgungslage mit Heizöl nicht in Sicht ist. Die Fördermengen sind konstant hoch, daran wird sich auch in den kommenden Jahrzehnten nichts ändern.
In der Vergangenheit genossen Ölheizungen nicht unbedingt den besten Ruf in Sachen Umweltverträglichkeit. Dank technologischer Weiterentwicklungen hat sich das deutlich gebessert. So erlaubt es beispielsweise die Brennwerttechnik, auch die in den Abgasen enthaltene Energie zu nutzen. Genauer gesagt werden die heißen Gase abgekühlt, die aus der Kondensation gewonnen Energie findet den Weg in den Heizkreislauf. Moderne Ölheizungen erreichen so einen Wirkungsgrad von bis zu 100 %. Zudem sind neuere Anlagen mit Wärmepumpen und Hackschnitzelanlagen kombinierbar.

Gasheizung

Die Gasheizung besticht besonders durch ihren kompakten Aufbau. Besonders beliebt ist sie deshalb bei Renovierungen oder für Wohnungen, in denen nur wenig Platz zur Verfügung steht. Dazu kommt, dass die Anschaffungskosten vergleichsweise niedrig sind. Üblicherweise handelt es sich bei einer Gasheizung um ein wandhängendes Gerät, das entweder an ein öffentliches Netz oder private Gastanks angeschlossen ist.
In den letzten Jahren hat sich in Sachen Heizungstechnik einiges getan. Gasheizungen sind heute beispielsweise deutlich effizienter als ältere Anlagen. Ein Grund dafür ist die Brennwerttechnik. Die erlaubt es, zusätzlich zur normalen Heizwärme noch die Energie aus den heißen Abgasen zu nutzen. Dafür kühlt die Technik die Abgase herunter, die durch die Kondensation freigesetzte Wärme wird dem Heizkreislauf zugeführt. Gasheizungen lassen sich außerdem perfekt mit Solaranlagen kombinieren, während der Sommermonate muss die Gasheizung deshalb nur ganz selten in Betrieb genommen werden.

Kaminofen-Sets

Das Knistern des Feuers, dazu dieses hypnotische Flammenspiel – keine andere Heizungsart verbreitet einen derart bezaubernden Charme wie der Kaminofen. Die Auswahl an unterschiedlichsten Designs ist heute beinahe unüberschaubar groß. Ein Kamin ist deshalb nicht mehr nur ein reines Gebrauchsgerät, sondern auch ein Designelement.
Ein Kaminofen ist in der Regel allerdings keine Alleinheizung, deutlich über den Aufstellraum hinaus reicht sein Einflussgebiet meist nicht aus. Anders sieht das bei wasserführenden Geräten aus. Die sind über eine Wassertasche mit dem Warmwassersystem verbunden und tragen so zur Entlastung der Zentralheizung bei.
Größtes Plus eines Kaminofens ist klarerweise die Umweltverträglichkeit. Der Brennstoff Holz ist eine nachwachsende Ressource. Allerdings dürfen nur bestimmte Arten von Holz in einem Kaminofen verfeuert werden. Nicht erlaubt sind folgende Dinge:

  • Feuchtes Holz
  • Pressspan- bzw. Holzfaserplatten
  • Behandeltes Holz (imprägniert, beschichtet, lackiert lasiert)

Kamineinsatz-Sets

Sie würden gerne das besondere Ambiente und die wohlige Wärme eines Kaminofens genießen, haben aber nicht genug Platz? Dann ist ein Kamineinsatz genau das Richtige für Sie! Ein Kamineinsatz ist nichts anderes als eine schön verkleidete Brennkammer. Das Herzstück eines Ofens, ohne viel Schnickschnack rundherum.

Ohne Schornstein geht nichts 
Wer sich für einen Kamineinsatz entscheidet, der wählt die platzsparende Variante. Die Voraussetzungen für den Anschluss des abgespeckten Kamins unterscheiden sich aber – abgesehen von der Gewichts- und Platzfrage – nicht von denen eines klassischen Kamins. Ein Schornstein muss unbedingt vorhanden sein. Die erzeugten Ab- und Rauchgasse sollen ja zuverlässig abgeleitet werden.

Wie bei „normalen“ Kaminöfen gibt es auch bei Kamineinsätzen Modelle für unterschiedliche Brennmaterialien. Dazu kommen einige Spezialvarianten, wie beispielsweise der Bioethanol-Kamin. Der sieht zwar gut aus und benötigt dank der vollständigen Verbrennung des Ethanols im Gegensatz zu „normalen“ Kaminöfen und Einsätzen keinen Schornstein, heizen können Sie damit aber nicht. Ein Elektrokamin wiederum kommt gänzlich ohne Feuer aus und schafft durch qualitativ hochwertige LED-Anzeigen die perfekte Feuerillusion. Dank der eingebauten E-Heizung sorgt diese Variante auch für Wärme.

Wärmepumpen-Sets

Eine Wärmepumpe wandelt Luft, Wasser oder Erdwärme in Energie um. Im Winter lässt sich damit heizen, im Sommer kann sie zur Kühlung eingesetzt werden. Der große Vorteil ist, dass das Heizmaterial in quasi „unendlicher Menge“ vorhanden ist. Die einzige Energie, die für den Betrieb erzeugt werden muss, ist Strom.
Je nach angedachter Nutzungsart bestehen unsere Wärmepumpen Sets aus unterschiedlichen Komponenten:

  • Brauchwasser: Wärmepumpe und Speicher oder Durchlauferhitzer, dazu etwaiges Zubehör (Anschlüsse, Sensoren)
  • Heizung: Wärmepumpe, Pufferspeicher plus etwaiges Zubehör (Anschlüsse, Sensoren)
  • Brauchwasser-Heizung-Kombi: Wärmepumpe, Pumpenspeicher und Pufferspeicher; oder Kombi-Hygienespeicher, plus etwaiges Zubehör (Anschlüsse, Sensoren).

Heizungszubehör

Moderne Heizungen sind mittlerweile hochtechnische Anlagen. Mit dem klassischen Schwedenofen – Brennkammer, Verkleidung, Ofenrohr, Schornstein – haben Sie nur mehr im Bereich des Wirkprinzips zu tun. Damit alles bestens funktioniert und Sie den Komfort eines Heizungs-Komplettsets ohne viel Aufwand genießen können, ist das eine oder andere Zubehörteil nötig. Deshalb finden Sie in unserem Onlineshop wichtige Komponenten wie beispielsweise:

  • Temperaturregler
  • Magnetventile
  • Umwälzpumpen
  • Luftdrosselklappen
  • Leistungsregler

Gibt es für Heizungs-Komplettsets Förderungen?

Spezifische Förderungen für Komplettsets existieren nicht, sehr wohl werden Einbau und Umrüstung von Heizungsanlagen aber von staatlicher Seite gefördert. Erster Ansprechpartner dafür ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz: BAFA. Mit 1.1.2021 trat ein neues Förderprogramm in Kraft. Gefördert werden die Gesamtkosten. Berechnungsgrundlage ist also nicht nur der reine Anschaffungspreis des Heizungs-Komplettsets, auch alle Maßnahmen rund um Einbau und Erweiterung der Anlage fallen darunter. Die Höhen der Fördersätze sehen aktuell folgendermaßen aus:

  • Wer eine Pelletheizung (mit oder ohne Wassertasche) oder einen emissionsarmen Holzvergaserkessel einbaut, darf mit einer Förderung von bis zu 35 % rechnen.
  • Der Einbau einer Gasheizung wird nur dann gefördert, wenn das Gerät „Renewable Ready“ ist. Das bedeutet, dass innerhalb von zwei Jahren nach der Installation zusätzlich zum Gas noch eine erneuerbare Energiequelle in die Wärmeproduktion integriert werden muss. Die Förderquote beträgt bis zu 20 %.
  • Besonders viel Unterstützung gibt es für alle, die ihre alte Ölheizung gegen eine förderfähige Hybridheizung, Wärmepumpe oder Biomasseanlage (Pellets) austauschen. In diesem Fall übernimmt der Staat bis zu 45 % der Kosten.

Mehr Infos zum Thema staatliche Förderungen beim bei (Heizungs)-Modernisierung lesen Sie im ausführlichen Blogartikel BEG-Förderungen des BAFA: Alle Infos zu Heizungen, Förderhöhe, Voraussetzungen.

Zahlungsmöglichkeiten: