Facebook Pixel
  • Kostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
  • Kauf auf Rechnung möglich
  • Fachhändler seit 15 Jahren
  • Schneller Versand
  • Persönliche Beratung
  • Service-Hotline: +49 3601 - 40 89 22 300 - Mo bis Fr von 09:00 - 18:00 Uhr
Währung

Service-Hotline

Mo bis Fr von 09:00 - 18:00 Uhr

Doppelwandige Ofenrohre: Weniger Hitze, mehr Zug

Üblicherweise werden zur Verbindung des Kaminofens mit dem Schornstein einwandige Ofenrohre verwendet. Eine preiswerte, aber dennoch effektive Variante. Manchmal macht es ein Projekt aber erforderlich, ungewöhnliche Wege einzuschlagen. Dann wird es notwendig, statt auf ein- auf doppelwandige Ofenrohre zurückzugreifen. Das ist besonders dann der Fall, wenn der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen Ofen und Wänden/anderen baulichen Elementen nicht eingehalten werden kann. Doppelwandige Rohre bestehen aus einem Innen- und einem Außenrohr. Der Zwischenraum ist mit Dämmmaterial gefüllt. Diese Konstruktionsweise sorgt vorrangig dafür, dass die Rohre sich nicht so stark erhitzen wie die einwandigen Modelle.

Im Anschluss an die Produkte finden Sie unten auf der Seite weitere Infos zu doppelwandigen Ofenrohren. Unter anderem wie sich die Doppelwand der Ofenrohre auf die Zugeigenschaften des Kaminofens auswirkt oder was bei der Montage von doppelwandigen Ofenrohren besonders wichtig ist. Sollten am Ende noch Fragen offen sein, dann freuen sich unsere Mitarbeiter im Kundenservice auf Ihre Nachricht. Sie erreichen uns per E-Mail an info@klimaworld.com oder unter 03601/408922300.

    • - 32 %

    70,62 € bisher: 198,57 €

    70,62 € bisher: 198,57 €

    Jeremias Ofenrohr Winkel 15° ohne Tür | ISO-LINE | Doppelwandig

    • - 37 %

    115,06 € bisher: 335,84 €

    115,06 € bisher: 335,84 €

    Jeremias Ofenrohr Winkel 45° mit Tür | ISO-LINE | Doppelwandig

    • 177,31 € bisher: 326,06 €

      177,31 € bisher: 326,06 €

      Isoliertes Ofenrohr | Winkel 30° mit Tür | ISO-LINE

      • 22,61 € bisher: 44,24 €

        22,61 € bisher: 44,24 €

        Jeremias großes Ofenrohr Wandrosette 85 mm für doppelwandige Ofenrohre | Typ ISO-LINE

        • 16,66 € bisher: 31,61 €

          16,66 € bisher: 31,61 €

          Jeremias Ofenrohr Wandrosette 55 mm für ein isoliertes, doppelwandiges Ofenrohr mit einer 15mm starken Isolierung | Typ ISO-LINE

          • 52,36 € bisher: 96,39 €

            52,36 € bisher: 96,39 €

            Jeremias Ofenrohr Übergang von Kaminofen auf ISO-LINE

            • 88,06 € bisher: 160,65 €

              88,06 € bisher: 160,65 €

              Jeremias Längenelement 150 mm mit Kondensatring und Einzug | keramische Isolierung | ISO-LINE

              • - 12 %

              289,17 € bisher: 535,50 €

              289,17 € bisher: 535,50 €

              Jeremias Doppelwandiges Längenelement 1000mm mit Drosselklappe und Tür mit Einzug | keramisch Isoliert | ISO-Line

              • 177,31 € bisher: 326,06 €

                177,31 € bisher: 326,06 €

                Jeremias Ofenrohr Längenelement 300 mm mit Drosselklappe | isoliert | ISO-LINE

                • 151,13 € bisher: 279,65 €

                  151,13 € bisher: 279,65 €

                  Jeremias Ofenrohr Längenelement 750 mm | isoliert | ISO-LINE

                  • 90,44 € bisher: 163,03 €

                    90,44 € bisher: 163,03 €

                    Jeremias Ofenrohr Längenelement 330mm | ISO-LINE | Doppelwandig

                    • 53,55 € bisher: 101,15 €

                      53,55 € bisher: 101,15 €

                      Jeremias Ofenrohr Längenelement 150mm | ISO-LINE | Doppelwandig

                    Was macht doppelwandige Ofenrohre so besonders?

                    Mit welchem Kaminofen Sie ihr Heim auch immer gemütlicher machen möchten, ohne passendem Ofenrohr wird von der Gemütlichkeit nicht viel übrigbleiben. Das „Rauchrohr“, wie es in der Fachsprache eigentlich genannt wird, leitet die bei der Verbrennung entstehenden Rauchgase vom Ofen in den Schornstein, von wo aus sie ins Freie gelangen.

                    Allerdings ist Ofenrohr nicht gleich Ofenrohr. In unterschiedlichen baulichen Situationen werden unterschiedliche Rohre benötigt. Wie der Name schon vermuten lässt, bestehen doppelwandige Ofenrohre aus einem Innen- und einem Außenrohr. Die Herstellung ist entsprechend aufwendiger, was sich am Ende im Preis widerspiegelt. Warum in manchen Situationen an ihnen dennoch kein Weg vorbeiführt, erklären wir im nächsten Absatz.

                    Für welchen Kaminofen eignen sich doppelwandige Ofenrohre?

                    Doppelwandige Ofenrohre kommen in ganz bestimmten Situationen zum Einsatz. Das hat weniger mit dem Kaminofen selbst zu tun als vielmehr mit seiner Umgebung. Die Stunde der doppelwandigen Rohre schlägt genau dann, wenn wenig Platz für den Ofen vorhanden ist und die räumlichen Gegebenheiten eher beengt sind.

                    Aber warum ist das so? Um das zu verstehen, müssen wir uns das Ofenrohr und seine Funktion etwas näher ansehen. Wofür ist der Bauteil eigentlich gut? Was macht es genau? Ein Rauchrohr fungiert als Verbindungsstück zwischen dem Ofen und dem Schornstein. Es hat die Aufgabe, die im Zuge der Verfeuerung diverser Brennmaterialien entstehenden gesundheitsschädlichen Abgase vom Ofen in den Schornstein zu leiten, aus dem der Rauch dann ins Freie entweichen kann. So weit, so gut.

                    Allerdings enthalten die Rauchgase nicht nur Schadstoffe, sondern auch noch eine nicht unwesentliche Menge an Wärmeenergie. Sprich: Sie sind heiß. Während sie nun durch das Ofenrohr strömen, erhitzen sie dieses. Das so aufgeheizte Rohr stellt nicht nur eine Gefahr für Menschen dar, sondern auch für die Inneneinrichtung und die Bausubstanz. Deshalb wird bei der Wahl des Aufstellungsortes des Kaminofens im Normalfall darauf geachtet, dass sich keine brennbaren, leicht entzündlichen oder empfindlichen Materialien in der Nähe des Ofens bzw. des Ofenrohrs befinden. Die einzuhaltenden Abstände sind dabei ganz exakt vorgeschrieben.

                    Jetzt ist es aber manchmal nicht möglich, diese Sicherheitsstandards einzuhalten. In einigen Fällen stehen ein Kaminofen und sein Rohr einem Umbau im Weg. Damit in all diesen Situationen dennoch eine gute Lösung gefunden werden kann, greifen Ofenbesitzer meist zum doppelwandigen Ofenrohr. Warum? Zwischen dem Innen- und dem Außenrohr befindet sich eine Dämmschicht. Die sorgt dafür, dass weniger Hitze aus den Abgasen an die Oberfläche des Ofenrohres weitergegeben wird. Das Rohr erhitzt sich weit weniger stark. Die Abstände zu brennbaren und empfindlichen Materialien können so verringert werden, dem Start des Bauprojekts bzw. der Montage des neuen Kaminofens steht nichts mehr im Wege.

                    Physikalischer Vorteil durch die Dämmung:
                    Ein doppelwandiges Ofenrohr hat nicht nur den Vorteil der kühleren Oberfläche. Durch die Dämmung kühlen die Abgase außerdem nicht so schnell ab. Dadurch werden die Strömungseigenschaften und die Zugverhältnisse innerhalb des Rauchrohres deutlich verbessert. Besonders zum Tragen kommt der Effekt bei niedrigen Außentemperaturen. Das macht den Betrieb des Kaminofens effizienter

                    Worauf Sie bei der Montage von doppelwandigen Ofenrohren achten müssen

                    Kaminöfen sind in der Regel für die Verbindung mit einwandigen Ofenrohren ausgelegt. Bei der doppelwandigen Variante kommt es deshalb an zwei Stellen zu Problemen. Und zwar am Anschlussstutzen und an der Wanddurchführung.

                    • Anschlussstutzen: Jene Stelle, an der das Rohr an den Ofen angeschlossen wird, ist üblicherweise nicht für doppelwandige Ofenrohre ausgelegt. Deshalb müssen Sie erst einen Adapter von doppel- auf einwandig am Rauchrohr montieren.
                    • Wanddurchführung: Doppelwandige Rauchrohre und einfache Wandfutter sind nicht kompatibel. Um die sichere Weiterleitung der Abgase in den Schornstein zu garantieren, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder sie greifen auch hier zu einem passenden Adapter. Oder Sie entscheiden sich für den Einbau eines sogenannten Doppelwandfutters

                    Ein Punkt, den viele Heimwerker gerne vergessen, der aber durchaus gefährlich werden kann, ist der kurze Übergang zwischen doppelwandigem Ofenrohr und Wanddurchführung. Dieses ist nämlich einwandig und erhitzt sich demnach stärker als der doppelwandige Teil des Rauchrohres. Sorgen Sie deshalb unbedingt dafür, dass sich keine brennbaren oder empfindlichen Materialien in der Nähe dieses lediglich wenige Zentimeter langen Stückes befinden. Halten Sie den notwendigen Sicherheitsabstand unbedingt ein!

                    Lässt sich der Sicherheitsabstand nicht einhalten oder muss das Ofenrohr durch brennbare Bauteile geleitet werden, bietet sich die Montage eines Brandschutzkastens an. Die vorgefertigten Elemente bestehen aus einem stabilen Rahmen und einer Füllung aus hitzebeständigem Material, welche ein Loch für die Durchführung des Ofenrohres aufweist. Der Brandschutzkasten wird in die zu durchquerende Wand eingesetzt.

                    Doppelwandige Ofenrohre: Der Aufbau

                    Um den Weg vom Kaminofen zum Schornstein zu überbrücken, bedarf es mehrerer Bauteile. Mit einem Ofenrohr allein ist es noch lange nicht getan. Wir haben uns für Sie den klassischen Aufbau eines doppelwandigen Rauchrohres näher angesehen.

                    1. Ofen-Anschlussadapter
                    2. Kapselknie (oder T-Stück)
                    3. Längenelement
                    4. Bogen
                    5. Schornstein-Anschlussadapter/Übergang
                    6. Anschlussrosette

                    Werfen wir gemeinsam einen näheren Blick auf die einzelnen Komponenten und welche Aufgaben ihnen in einem funktionierenden doppelwandigen Rauchrohr zukommen.

                    1. Ofen-Anschlussadapter:

                      Jeder Ofen verfügt über einen sogenannten Anschlussstutzen, an dem der erste Teil des Ofenrohres montiert wird. Meist ist der auf der Rückseite der Anlage zu finden. Üblicherweise ist der, wie weiter oben schon beschrieben, für ein einwandiges Ofenrohr ausgelegt. Der Ofen-Anschlussadapter ermöglicht die Montage einer doppelwandigen Variante.
                    2.  Kapselknie (T-Stück):

                      Dieses spezielle Anschlussstück erlaubt es dank seiner besonderen T-Form, den Ofen in geringerer Distanz zu einer Wand aufstellen zu können. „Normale“ Anschlussstücke sind länger und haben eine I-Form. Die T-Form spart Platz. Das Kapselknie ist ebenfalls in doppelwandiger Ausführung erhältlich.
                    3. Längenelemente:

                      Die eigentlichen „Ofenrohre“ sind in unterschiedlichen Längen erhältlich. Sie überbrücken die Distanz zwischen Anschlussstelle/Adapter und Wanddurchführung/Adapter. Eine Seite der Elemente ist dabei stets verjüngt, um in die zuvor angebrachten Komponenten gesteckt werden zu können. Durch das Ineinanderschieben der unterschiedlichen Elemente kommt es auch zur Differenz zwischen der „gestreckten“ und der „gesteckten“ Länge. Wenn Sie ein Element mit einer Länge von 1 m in ein anderes Element schieben, kommt es zu einer Überlappung. Die ist notwendig, um Rauchaustritt zu verhindern. Meist „verschwindet“ dabei ein 5 cm langer Abschnitt. Die gestreckte Länge beträgt in diesem Fall 1 m, die gesteckte Länge 95 cm. Behalten Sie diesen Umstand bei Kauf und Planung stets im Hinterkopf.
                      Doppelwandige Ofenrohre kürzen?
                      Sollten Sie ein Längenelement kürzen müssen, so ist das bei der doppelwandigen Variante kein Problem. Im Gegensatz beispielsweise zum Pelletofenrohr, wo das nicht möglich ist. Im Fall von doppelwandigen Ofenrohren greifen Sie am besten zu einer Flex (also einem Winkelschleifer). Vergessen Sie nach erfolgter Kürzung nicht entsprechend viel von der Dämmung aus dem Rohrzwischenraum zu schaben, damit das nächste Element problemlos eingefügt werden kann
                    4. Bogen

                      Im Normalfall verläuft das Ofenrohr auf einer geraden Linie vom Ofen in den Schornstein. Zum Abschluss muss allerdings die Kurve von der Senkrechten in die Waagrechte geschafft werden. Dafür gibt es zu Bögen oder Winkelstücken. Die sind mit 45 und 90 Grad Winkel erhältlich. Manchmal ist es auch notwendig, „Kurven“ einzubauen. Meist sind bauliche Hindernisse der Grund dafür. Um die alternative Streckenführung zu ermöglichen. Auch dafür eignen sich die Bögen/Winkel.
                    5. Schornstein-Anschlussadapter/Übergang:

                      Hat der Adapter am Anschlussstutzen die Erweiterung von ein- auf doppelwandig ermöglicht, so funktioniert der Schornstein-Anschlussadapter in die andere Richtung. Üblicherweise sind Schornsteine nämlich für die Verbindung mit einwandigen Ofenrohren gedacht. Der Anschluss-Adapter ermöglicht diesen Anschluss.
                      Sollten Sie zusätzlich ein passendes einwandiges Doppelwandfutter für die Verbindung zwischen Rauchrohr und Schornstein einbauen müssen, greifen Sie keinesfalls zum normalen Maurermörtel. Da durch die Ableitung der heißen Rauchgase hohe Temperaturen entstehen können, benötigen Sie unbedingt einen feuerfesten Mörtel, auch Feuerzement genannt.

                    6. Anschlussrosette:

                    Bei Einsetzen eines Wandfutters für die Durchführung des Ofenrohres in den Schornstein bleibt am Ende immer ein kleiner Spalt zwischen Futter und Wand frei. Egal, wie genau Sie arbeiten. Um diesen zu verdecken, montieren Sie eine Anschlussrosette ans Ende des Ofenrohres. Ob doppel- oder einwandig macht hier keinen Unterschied. Bei manchen Übergangsmodellen ist die Rosette bereits integriert.

                    Zahlungsmöglichkeiten: