×

Registrieren

Profil Information

Anmeldedaten

oder anmelden

Vorname ist erforderlich!
Nachname ist erforderlich!
Der Vorname ist nicht gültig!
Der Nachname ist nicht gültig!
Sein ist keine E-Mail-Adresse!
E-Mail-Adresse wird benötigt!
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet!
Passwort wird benötigt!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Bitte geben Sie 6 oder mehr Zeichen ein!
Bitte geben Sie 16 oder weniger Zeichen ein!
Passwörter sind nicht gleich!
Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist erforderlich!
Zustimmung zur Datenschutzerklärung ist erforderlich!
E-Mail oder Passwort ist falsch!
Gaskamineinsätze

Gaskamin: Komfortabel und ohne Schornstein

Wärme auf Knopfdruck

Gaskamine werden dem Namen entsprechend durch die Zufuhr von Erdgas oder Flüssiggas betrieben und sind damit unabhängig von ausreichend trockenem Brennholz. Durch die Verwendung von Gas als Brennstoff lassen sich die Hingucker zudem komfortabel bedienen: Die Regulierung der Gaszufuhr ermöglicht, die Wärmeabgabe und das Flammenbild teils stufenlos zu regulieren. Dies ist etwa beim klassischen Holzkamin nicht möglich. Moderne Gaskamine verfügen auch über Fernbedienung und Zeitschaltuhren, die den Betrieb zeitgesteuert starten oder beenden. Auch lassen sich die Kamine inzwischen teils in Heimnetzwerke integrieren und mittels App per Tablet oder Smartphone steuern.

Gaskamine sind sauber und umweltschonend

Unter Umweltaspekten unterscheidet sich der Betrieb eines Gaskamins oder Gaskamineinsatzes deutlich von anderen Kaminen oder Öfen. Bei der Verbrennung von Erdgas oder Flüssiggas (Betrieb mit Gasflasche, s.u.) werden bei der Verbrennung so gut wie keine Schadstoffe wie Feinstaub/Ruß freigesetzt. Dadurch vermindert nicht nur die Belastung für den Menschen, es hält die Verschmutzung des Kamins auch verschwindend gering. Regelmäßige Reinigungen der Scheiben oder Rußschäden in der Nähe des Kamins entfallen dadurch und sind nur selten nötig.

Voraussetzungen für einen Gaskamin

Oftmals lässt sich ein Gaskamin ganz leicht in die eigenen vier Wände integrieren! Für den Betrieb benötigt er einen vorhandenen Gasanschluss in der Wohnung und nicht zwangsläufig einen eigenen Schornstein, wie etwa Holzkamine oder Kohle- und Pelletöfen. Alternativ kann auch eine Abluftführung eingebaut werden (raumluftunabhängig). Das kann etwa ein doppelwandiges Plastikohr sein, welches durch die Wand nach außen geführt wird. Ist der Gasanschluss nicht vorhanden, oder lässt sich aus baulichen Gründen nicht umsetzen, lassen sich Gaskamine übrigens trotzdem einbauen und betreiben. Das klappt mit einer zusätzlichen Gasflasche, die den Kamin mit dem Brennstoff versorgt. Beachten Sie dabei, dass Gasmenge ein Gewicht von elf Kilo laut gesetzlichen Vorgaben nicht überschreiten darf.

Haben Sie Fragen zu den Gaskaminen, kontaktieren Sie unser Expertenteam unter info@klimaworld.com oder unter der 0 36 01 - 40 89 22 300.

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

13 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

13 Artikel