Währung

Service-Hotline

Mo bis Fr von 08:00 - 17:00 Uhr

Klimaworld Hygiene-Frischwasser Kombispeicher | FK 1000

Der Frischwasser-Hygiene-Kombispeicher von Klimaworld verfügt über ein integriertes Edelstahlwellrohr und kann verwendet werden, um Trinkwasser über alle Arten von Wärmeerzeugern wie Solarkollektoren, Öl-/Gaskessel, Holzkessel, Wärmepumpen, Pelletkessel usw. zu erwärmen.

Artikelnummer
4515
inkl 19% MwSt 1.199,00 € bisher: 1.427,71 €
Auf Lager Lieferzeit: 
10 - 15 Werktage**
Versandgewicht: 
240,00 kg (Speditionsversand)

Energieeffizienzklasse

Allgemein
C

Produktdatenblatt

Datenblatt-Download Datenblatt-Download

Produkt Details

Beschreibung

Hygiene-Frischwasser Kombispeicher|FK 1000

Der Frischwasser-Hygiene-Kombispeicher von Klimaworld verfügt über ein integriertes Edelstahlwellrohr und kann verwendet werden, um Trinkwasser über alle Arten von Wärmeerzeugern wie Solarkollektoren, Öl-/Gaskessel, Holzkessel, Wärmepumpen, Pelletkessel usw. zu erwärmen. Zusätzlich kann der Speicher auch von Energieverbrauchern betrieben werden. Es ist geplant, dass alle am Speicher angeschlossenen Energiequellen und Verbraucher vollständig unabhängig voneinander funktionieren können.

Das Brauchwasser wird durch den im Speicher gewickelten Edelstahlwellrohrschlauch kontinuierlich erwärmt. Daher werden die Vorteile eines Durchlauferhitzers und eines Boilers geschickt kombiniert. Aufgrund seiner großen Fläche (8,0 m²) stellt der Edelstahltauscher eine hohe Warmwasserleistung sicher. Die Pufferspeichermuffen sind in einem Winkel von 90 Grad angeordnet, um eine optimale Montage zu gewährleisten. Dadurch ist es auch möglich, mehrere Pufferspeicher untereinander zu verbinden.

Technische Eigenschaften im Überblick:

  • Hygiene-Kombispeicher aus Qualitätsstahl S235JRG2
  • ohne Wärmetauscher
  • Trinkwasser-Wärmetauscher über Flanschplatte in den Kombispeicher eingebaut, bei Revisionen kann der Wärmetauscher ausgebaut werden
  • Behälter innen roh, außen schwarz grundiert
  • Auf Standring stehend
  • Betriebsdruck Edelstahlwellrohr max. 10bar
  • Entlüftung 11/4" IG
  • Be- /Entladeanschlüsse 8x1 1/2" IG
  • Fühler- /Regleranschlüsse 4x1/2" IG
  • Betriebsdruck Behälter max. 5
  • Heizfläche Edelstahlwellrohr 7,5
  • Nennvolumen: 962 Liter

Die Vorteile Vliesisolierung

  • Energieeinsparung durch eng anliegende Passform
  • mit SKY-Mantel RAL 9006 (silbergrau)
  • Isolierung abnehmbar – dadurch besserer Transport des Behälters auf der Baustelle
  • Einfache Montage unabhängig von der Umgebungstemperatur
  • keine Konvektionsverluste am Deckel und an den Muffen
  • Lambdawert 0035
  • thermische Beständigkeit: -30°C bis 130°C
  • umweltfreundliches Material, hautsympathisch, 100 % recyclingfähig
  • exzellentes Preis-Leistungsverhältnis

Im Standard Lieferumfang enthalten:

  • 1 x Hygiene-Frischwasser-Kombispeicher FK 1000
  • 1 x Vliesisolierung 100mm

 


Mehr Informationen

Mehr Informationen
Artikel Einheit St
Abmessung in mm
Höhe 2050 mm
Durchmesser 990 mm
EAN 4062852038156
Design Industriell
Farbe grau
Gewicht in kg 240
Lieferzeit 10 - 15 Werktage**
Höhe Gesamt 2050 mm
Kippmass 2080 mm
Durchmesser ohne Isolierung 790 mm
Durchmesser mit Hartschaumisolierung 970 mm
Durchmesser mit Vlies 990 mm
Warmhalteverlust 148 W
Pufferspeichervolumen 1000 Liter
Edelstahlwärmetauscher 8,0 m²
Warmwasserdauerleistung* 10°C/45°C (50% Durchladung) 13,0 l/min
Warmwasserdauerleistung* 10°C/45°C (100% Durchladung) 26,0 l/min
Materialstärke außen 0,6 mm
Materialstärke innen 0,5 mm
Nennvolumen 962 L
Hersteller Klimaworld
Energieeffizienzklasse C
Volumen in L 962 L
Verlust in W 148 W

Frage zum Produkt

Produkt: Klimaworld Hygiene-Frischwasser Kombispeicher | FK 1000

  1. * (Pflichtfelder)

Downloads

Bewertungen

Seien Sie der erste, der dieses Produkt bewertet

Sie bewerten: Klimaworld Hygiene-Frischwasser Kombispeicher | FK 1000

Wählen Sie Ihre Bewertung

FAQ

Wann ist ein Pufferspeicher notwendig?

  1. Heizungsanlagen:

    • Zur Speicherung von Wärmeenergie, um Schwankungen in der Wärmeerzeugung und -nachfrage auszugleichen.

    • Für den effizienten Betrieb von Heizungsanlagen mit Niedertemperatur- oder Brennwerttechnik.

  2. Festbrennstoffanlagen:

    • Um die überschüssige Wärmeenergie zu speichern, die durch Verbrennung von Festbrennstoffen wie Holz, Pellets oder Kohle erzeugt wird.

    • Zur Optimierung des Verbrennungsprozesses und Vermeidung von Überhitzung oder Auskühlung der Anlage.

  3. Solaranlagen:

    • Zur Speicherung der tagsüber erzeugten Solarwärme für den späteren Gebrauch, insbesondere bei Nacht oder an bewölkten Tagen.

    • Für eine kontinuierliche Bereitstellung von Warmwasser oder Heizungswärme, unabhängig von den Sonnenlichtbedingungen.

  4. Blockheizkraftwerke (BHKW):

    • Um die zeitliche Entkopplung zwischen Wärmeerzeugung und -verbrauch zu ermöglichen.

    • Zur Steigerung der Effizienz und Betriebsflexibilität des BHKW durch die Speicherung von Wärmeüberschüssen.

Welche Kapazität muss der Pufferspeicher haben?

Für jeden erzeugten wasserführenden kW sollten 50 bis 100 Liter Wasser zur Verfügung stehen. Wenn ein Gerät beispielsweise eine wasserseitige Leistung von 10 kW hat, sollte ein Pufferspeicher von 500 bis 600 Litern verbaut werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem herkömmlichen Pufferspeicher und einem Schichtenspeicher?

Wärmespeicherung und -abgabe: Ein normaler Pufferspeicher speichert die Wärmeenergie homogen, während ein Schichtenpufferspeicher die Wärmeenergie in Schichten unterschiedlicher Temperaturen speichert. Dies ermöglicht eine gezielte Nutzung der gespeicherten Energie je nach Bedarf und verbessert die Effizienz des Systems.
Temperaturschichtung: Der Schichtenpufferspeicher ermöglicht eine natürliche Schichtung der Wärmeenergie entsprechend ihrer Temperatur, wodurch eine bessere Nutzung der verfügbaren Energie möglich ist. Ein normaler Pufferspeicher hat keine solche Schichtung, was zu einem weniger effizienten Betrieb führen kann.
Optimierte Wärmenutzung: Aufgrund der Temperaturschichtung im Schichtenpufferspeicher kann die Wärmeenergie effizienter genutzt werden, da sie je nach Bedarf aus den entsprechenden Schichten entnommen werden kann. Ein normaler Pufferspeicher bietet keine solche optimierte Nutzungsmöglichkeit.
Anwendungsbereiche: Schichtenpufferspeicher werden häufig in Systemen eingesetzt, die unterschiedliche Wärmequellen nutzen, wie z. B. Solaranlagen, Festbrennstoffkessel oder Blockheizkraftwerke. Sie eignen sich besonders gut für den Einsatz in Systemen mit variabler Wärmequellenleistung. Normale Pufferspeicher werden in weniger komplexen Heizsystemen eingesetzt, in denen die Wärmequelle konstante Leistung liefert.

Insgesamt ermöglicht der Schichtenpufferspeicher eine effizientere Nutzung der Wärmeenergie und ist daher in vielen Anwendungen die bevorzugte Wahl gegenüber einem herkömmlichen Pufferspeicher.

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Zahlungsmöglichkeiten: