German
Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
Creditreform Bonitätszertifikat

Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands zahlen Sie keine Versandkosten

Mobiles Klimagerät Comfee MPD1-12CRN1 mit Abluftschlauch 10000248 weiß

Raumgröße bis 40m²

Frage zum Artikel

Mobiles Raumklimagerät für eine Raumgröße von ca. 40 m²


EAN 4048164212989


EEC

Regulärer Preis: 699,01 €

368,00 €

Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Mobiles Klimagerät Comfee MPD1-12CRN1 mit Abluftschlauch 10000248 weiß

Videos

  • Mobiles Klimagerät Comfee MPD1-12CRN1 mit Abluftschlauch 10000248 weiß

Details

Klimageräte in Kompaktbauart versammeln alle Bauteile in einem Gerät.

Die mobilen Klimageräte erfreuen sich in den vergangenen Jahren zunehmender Beliebtheit. Sie sind geeignet für Räume mit relativ geringen und saisonal auftretenden Kühllasten, beispielsweise in kleinen Büro- oder Wohnräumen.

Mobiles Klimagerät wählbarer Betriebsmodus: Kühlen, Entfeuchten, Ventilieren; Regulierung des Raumklimas mit der Fernbedienung sowie durch das übersichtlich gestaltete Bedienfeld, 3 Geschwindigkeitsstufen, Slinger-up System: Nutzung des Kondensates zur Kühlung des Kompressors, Biofilter und Ionisator, 1,5 m langer Abluftschlauch, FCKW-freies Kältemittel R 410 a.

Die kompakte Bauform dieser Klimageräte erleichtert den Transport an den jeweiligen Einsatzort. Sobald eine Kühlung nicht mehr notwendig ist, lassen sich diese Klimageräte bequem in einem Abstellraum oder in einem Schrank verstauen. Die Geräte werden mit einem Abluftschlauch geliefert.

„Das mitgelieferte Zubehör bietet, sofern Schiebefenster vorhanden sind, den sofortigen mobilen Aufbau, ohne zusätzlichen Aufwand und Materialkosten. Die Handhabung ist intuitiv, zudem ermöglichen das noch mäßige Gewicht und die ausgeprägten Griffmulden einen schnellen Umzug ... kühlt schnell und zuverlässig und bietet viele weitere Funktionen.“

Technische Daten:

  • geeignet für Räume bis ca. 40 m² (12.000 BTU/h)
  • Komfort durch wählbaren Betriebsmodus: Kühlen, Feuchten und Ventilieren
  • 3 Geschwindigkeitsstufen
  • bequeme Regulierung des Raumklimas mit Fernbedienung
  • Energieeffizienzklasse A
  • Nutzung des Kondensates zur Kühlung des Kompressors (Slinger-up System)
  • übersichtlich gestaltetes Bedienteil für eine einfach Einstellung auf Tastendruck
  • Optimale Luftverteilung durch ein verstellbares Luftaustrittsgitter
  • 3 Jahre Garantie

Erfüllt die ERP Ökodesign Richtlinie 2009/125EG und die dazugehörige Durchführungsverordnung (EU) 206/2012

Optional:

Hot Air Stop - Optionales Zubehör für mobile Klimageräte

Der Hot Air Stop verhindert, dass Hitze von außen und die durch das Klimagerät selbst verursachte Wärme zurück in den Raum einströmen kann. Er ist passend für alle gängigen Fenstergrößen, deren Umlauf 400 cm nicht überschreitet, erhältlich.

Der Hot Air Stop ist bei 40 °C mit Feinwaschmittel waschbar. Die Montage erfolgt hierbei mit selbstklebenden Klettstreifen.

Das KLIMA Raumluft Magazin hat Comfee Klimagerät MPD1-12CRN1 getestet. Der Comfee Klimagerät MPD1-12CRN1 mit Swing Funktion hat Bewertung  1,2 gekriegt.  Im ,,Swing ,, - Betrieb hebt und senkt sich Klappe über dem Luftauslass und sorgt für eine gute vertikale Verteilung der kühlen Luft.

comfee MPD1-09CRN1

Installation einer mobilen Klimaanlage

  • 1. Die warme Raumluft sowie die Wärme, die durch die Leistung des Gerätes entsteht muss immer nach außen abgeführt werden – ansonsten heizt sich der zu kühlende Raum weiter auf. Hierzu ist die korrekte Montage des den Geräten beiliegenden Abluftschlauches notwendig.
  • 2. Einschieben des am Schlauch befestigten Adapters in die vorgesehen Halterung am Gerät.
  • 3. Ausführen des Schlauches nach außen – dazu kann der Schlauch vollständig ausgezogen werden. Achtung: Der Schlauch darf nicht geknickt, verlängert, verkürzt oder eingedrückt werden – auch der Durchmesser darf nicht verringert werden!
      Beispiele für eine „Installation“:
    • 3A. Beiliegende Schiene unter einer Rollade einklemmen und den Adapter in die Schiene stecken
    • 3B/C. Bei gekipptem Fenster den Adapter in den entstehenden Spalt stecken – die noch freien Öffnungen sollten so gut es geht abgedichtet werden, da hier warme Luft in den Raum nachströmt
    • 3D. Festmontage: Mauerdurchbruch (Schlauchdurchmesser ist 12,5 cm), beiliegenden Adapter anbringen und Schlauch durchführen. Dabei sind die maximalen Höhen Unterschiede unbedingt einzuhalten!
  • 4. Anschluss der Klimaanlage an das Stromnetz.

comfee MPD1-09CRN1

Hinweis: Seit dem 01.08.2008 ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass die Punkte 4 & 5 von einem Fachbetrieb durchgeführt werden müssen – auch wenn Sie ein Splitgerät mit Quick Connectoren und vorgefüllten Leitungen erworben haben.

Zusatzinformation

Gewicht 33 kg
Lieferzeit 1 - 3 Tage
Abmessung HxBxT 765x467x397 mm
EAN 4048164212989
Modell PD1-Serie
Kühlleistung 3,5 kW
Anschlussspannung 220-240/50 V/Hz
Leistungsaufnahme kühlen 1350 W
EER 2,60
Geräuschpegel Innen 65 dB(A)
max. Entfeuchtung 1,2 l/h
Kältemittel R410a
Energieeffizenzklasse A
optimale Raumgroesse 40m²
Arbeitsbereich Temperatur 17 - 35 °C

1. Wie kann ich das Gerät transportieren?
Das Klimagerät muss immer aufrecht transportiert und gelagert werden, da sonst der Kompressor Schaden nimmt.

2. Wann kann ich das Gerät nach dem Transport in Betrieb nehmen?
Sie sollten das Gerät nach dem Transport mindestens 2 Stunden (besser 24 Stunden) aufrecht in Ruheposition stehen lassen.

3. Welches Klimagerät/Kategorie ist für meinen Bedarf am Besten geeignet?
Grundsätzlich werden Klimageräte in 2 Kategorien unterteilt:

Mobile/Portable Klimageräte

Funktionsweise: Das Gerät saugt warme Raumluft an, die mit Hilfe des eingebauten Kühlkompressors in kalte Luft umgewandelt und in den Raum zurückgegeben wird. Die bei diesem Prozess entstandene Wärme muss über den mitgelieferten Abluftschlauch nach außen geführt werden. Dazu sollte der Schlauch einfach durch eine Fenster- oder Maueröffnung geführt werden.

Vorteil: Der Vorteil bei diesen Klimageräten besteht in ihrer Mobilität, d.h. sie können mittels der Leichtlaufrollen problemlos in verschiedenen Räumen zu Abkühlung eingesetzt werden. Steckerfertig – ohne Installationsaufwand, in jedem beliebigen Raum sofort betriebsbereit.

Hinweis: Der Abluftschlauch sollte nicht verlängert werden.

Split Klimageräte

Funktionsweise: Festinstallierte Split Klimageräte bestehen aus einer Inneneinheit und einer Außeneinheit. Diese sind miteinander durch Kältemittelleitungen verbunden. Die Inneneinheit saugt die warme, feuchte Raumluft an, und kühlt diese mit Hilfe des eingebauten Verdampfers und des Kältemittels ab. Die dem Raum entzogene Luftfeuchtigkeit wird über einen Kondenswasserschlauch nach außen geleitet. Die kühle, entfeuchtete Luft wird nun wieder an den Raum abgegeben. Das erwärmte Kältemittel wird am Außengerät mit Hilfe des Kompressors gekühlt, die dabei entstehende warme Luft wird ausgeblasen.

Vorteil: Der geschlossene Luftkreislauf (keine Fensteröffnung nötig) führt zu einer optimalen Nutzung der Kühlleistung. Durch den außen untergebrachte Kompressor wird ein geräuscharmen Betrieb innerhalb des zu kühlenden Wohnraumes ermöglicht.

Hinweis: Split-Klimageräte müssen grundsätzlich von einem dazu autorisierten Fachbetrieb in Betrieb genommen werden. Diesen Installations-Service bieten wir Ihnen als Teil- oder Komplettmontage an. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Hotline.

Inverter Split Klimageräte
Funktionsweise: Comfee Klimageräte, die über eine modulierende Betriebsweise mir Invertertechnologier verfügen, arbeiten hochflexibel. Ist z.B. in eine sehr warmen Raum hohe Leistung gefragt, fährt die Anlage mir maximaler Leistung hoch. Sobald der Raum herunter gekühlt ist, schaltet die Invertertechnik mehrere Gänge zurück. Die intelligente Elektronik vergleicht permanent Raum- und eingestellte Wunschtemperatur und regelt unter geringstem Energieaufwand automatisch nach, ohne ganz abzuschalten.

Vorteil: Die Vorteile der Inverter-Technologie gegenüber herkömmlichen On/Off Split-Geräten liegen im schnelleren Erreichen der eingestellten Wunschtemperatur, einer 30 - 40%igen Verringerung des Energieverbrauchs, einer niedrigeren Geräuschentwicklung sowie geringeren Schwankungen der Raumluft während des Kühl- oder Wärmebetriebs.

4. Kann ich Split Klimageräte selbst in Betrieb nehmen?
NEIN. Sie benötigen dazu immer einen autorisierten Fachbetrieb. Diesen Installations-Service bieten wir Ihnen als Teil- oder Komplettmontage an. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Hotline oder ein Partner Ihrer Wahl. Ab dem 01.08.2008 ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass das Verbinden der Kühlleitungen von einem Fachbetrieb durchgeführt werden müssen – auch wenn Sie ein Splitgerät mit Quick Connectoren und vorgefüllten Leitungen erworben haben.

5. Kann ich mit Klimageräten auch heizen?
Alle Comfee Split-Klimageräte und Split-Inverter-Klimageräte sind mit modernster Wärmepumpentechnik für den Betriebsmodus Heizen ausgestattet. Im Prinzip funktioniert eine Wärmepumpe wie ein Klimagerät mit umgekehrter Zielsetzung. Während das Klimagerät dem Wohnraum Wärme entzieht und nach draußen abgibt, entzieht die Wärmepumpe dem Außenbereich die Wärme und gibt sie als Heizenergie an den Raum ab. Die Comfee Split-Klimageräte mit einer PTC-Heizung in der Außeneinheit ermöglichen eine Nutzung bis zu -15°C Außentemperatur. Ohne PTC-Heizung ist eine Nutzung bis max. -7°C Außentemperatur möglich.

6. Ist das Heizen mit dem Klimagerät teuer?
Die untenstehende Tabelle verdeutlicht am Beispiel eines 3.600 W/h Klimagerätes, dass Heizen mit einem Klimagerät 3,5-fach günstiger ist als mit einem elektrischen Heizer.

Elektrischer Heizer Klimageräte
Heizleistung 3.600 W/h 3.600 W/h
Stromverbrauch 3.600 W/h 890 W/h

Darüber hinaus können Sie Ihre Zentralheizung von Frühjahr bis Herbst komplett ausschalten und eventuelles Heizen in dieser Zeit mit Ihrer Klimaanlage überbrücken - damit sparen Sie zusätzlich Stromkosten.

7. Was ist ein angenehmes Klima?
Das allgemeine Wohlfühlklima liegt im Sommer bei einer Temperatur von 23°C - 26°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50%-60%. Erfahrungsgemäß sollte die Raumtemperatur aber nur ca. 3°C - 5°C gegenüber der Außentemperatur heruntergekühlt werden. Dies erscheint zunächst relativ gering. Es gilt aber zu berücksichtigen, dass dem Raum gleichzeitig sehr viel Feuchtigkeit entzogen wird. Beide Prozesse zusammen simulieren eine sehr viel kühlere Umgebungstemperatur.

8. Welche Kälteleistung benötige ich?
Das hängt von verschiedenen Faktoren ab: Raumgröße, Wärmebelastung des Raumes durch vorhandene Wärmequellen (z.B. Lampen, elektrische Geräte, usw.) oder Wärmeeinstrahlung durch Wände und Fenster (Südseite). Wenn die elektrische Leistung vorhandener Wärmequellen bereits die Kühlleistung der Klimaanlage überschreitet, ist die Klimaanlage nicht in der Lage zu einer weiteren Temperaturabsenkung.

Grundsätzlich gilt aber zur Errechnung der nötigen Kühlleistung folgende Faustformel für einen normal belasteten Wohn- oder Schlafraum (nicht unter dem Dach):

Raumvolumen (in m³) x 30-40W = nötige Kühlleistung der Klimaanlage

Beispiel
Raumgröße: 5 m breit, 4 m lang, 2,70 m hoch
Raumvolumen 5 m x 4 m x 2,7 m = 54 m³
Nötige Kühlleistung: 54 m³ x 40 W = 2.160 W/h

Im Zweifelsfall muss eine Kältebedarfsberechnung durch einen Fachbetrieb erstellt werden.

9. Kann eine Split-Klimaanlage eine gesamte Etage kühlen?
Siehe Punkt 8, d.h. grundsätzlich ja, wenn die Kühlleistung der Klimaanlage für die Gegebenheiten der gesamten Etage ausreichend ist. Darüber hinaus muss natürlich die Tür des Raumes geöffnet sein, in der die Split Anlage installiert wurde.

10. Kann eine mobile Klimaanlage erst einen und danach einen anderen Raum kühlen?
Die Wirkung ist natürlich begrenzt, da sich die Räume je nach Wärmeanfall nach Abschalten der Klimaanlage wieder aufheizen. Durch die Luftentfeuchtung des Kühlprozesses ist das Wohlbefinden aber spürbar besser.

11. Wenn der Abluftschlauch eines mobilen Klimagerätes aus dem Fenster hängt, kommt dadurch auch wieder Wärme in den Raum?
Der Fensterspalt muss gut abgedichtet werden, damit die warme Außenluft nicht in den Raum eindringen kann.

12. Das mobile Klimagerät ist schon einige Zeit in Betrieb, aber die Raumluft wird nicht wesentlich kühler?
Das mobile Klimagerät entsorgt warme Luft mit Hilfe des ordentlich angebrachten Abluftschlauches nach draußen. Diese Luftmenge muss auch in den zu kühlenden Raum nachströmen können (zur Vermeidung eines Vakuums). Ist diese angesaugte Luft ebenfalls warm, so ist der Kühleffekt im Raum nicht so sehr spürbar.

13. Wo bleibt beim mobilen Klimagerät das der Luft entzogene Wasser (Kondenswasser)?
Grundsätzlich wird das Wasser im integrierten Wassertank aufgefangen. Sobald der Wassertank voll ist, wird dies angezeigt und die Kühlung stoppt automatisch. Nach Leerung des Tanks, kann das Gerät wieder eingeschaltet werden. Bei dem mobilen Klimagerät der M-Serie, wird das Kondenswasser aus dem Tank kontinuierlich zur Kühlung des Kältemittels genutzt. Dadurch wird die Leistung des Klimagerätes deutlich gesteigert.

14. Wo bleibt bei den Split Klimageräten das anfallende Kondenswasser?
Am Innengerät wird ein Kondenswasserschlauch angebracht, der zusammen mit den Kältemittelleitungen durch den bauseits zu erstellenden Durchbruch nach außen geleitet wird. Dabei ist darauf zu achten, dass der Wasserablauf nicht gestört wird.

15. Was ist bei der Montage eines Innengerätes zu beachten?
Grundsätzlich muss dazu die Installationsanleitung beachtet werden. Wichtige Bedingungen sind: Es sollte so hoch wie möglich gehängt werden (unter Berücksichtigung der Mindestabstände: 15cm nach oben, je 12 cm nach rechts und links, 20cm nach unten). Es muss absolut waagerecht hängen. Der Kondenswasserschlauch muss mit Gefälle nach außen verlegt werden, da ansonsten das Kondenswasser am Innengerät herunter tropft.

16. Was ist bei der Montage des Außengerätes zu beachten?
Grundsätzlich muss dazu die Installationsanleitung beachtet werden. Ansonsten kann es überall (unter Berücksichtigung der Mindestabstände: 20cm nach hinten, 30cm nach links, 60cm nach rechts, 100 cm nach vorne) außen angebracht werden. Dabei sollte es niemanden stören (Lautstärke) und zu Wartungszwecken ungehindert zu erreichen sein. Bei einer geplanten Dachmontage ist wichtig zu wissen, dass Installation und Wartung teurer werden können, da die Techniker in der Regel nicht berechtigt sind, ohne Sicherheitsvorkehrungen Dächer zu betreten.

17. Aus dem mobilen Klimagerät tritt Wasser aus – wie kommt das?
Prüfen Sie den korrekten Sitz des Gummistöpsels an der Rückseite des Gerätes.
Prüfen Sie den korrekten Sitz des Abluftschlauches (Verlängerung? Scharfe Knicke?)
Prüfen Sie den waagerechten Stand des Gerätes.

18. Aus dem Split Klimagerät tritt Wasser aus – wie kommt das?
Prüfen Sie, ob das Innengerät absolut waagerecht hängt oder an einer Seite herunterhängt.
Stellen Sie sicher, dass der Kondenswasserschlauch nicht geknickt und mit Gefälle verlegt ist.
Stellen Sie sicher, dass der Kondenswasserablauf nicht verstopft ist – z.B. durch nicht gereinigten Luftfilter.

19. Muss ich die Luftfilter wechseln?
Nein, die Luftfilter werden von Ihnen gemäß der Bedienungsanleitung gereinigt.

20. Die Fernbedienung funktioniert nicht?
Prüfen Sie, ob die Bedienung nach Einsetzen neuer Batterien wieder funktioniert. Stellen Sie sicher, dass sich kein Hindernis zwischen Fernbedienung und Signalempfänger des Innengerätes befindet.

21. Was ist ein Biofilter?
Im Biofilter werden Schad- und Geruchsstoffe mit Hilfe von Mikroorganismen neutralisiert.

22. Was ist ein Ionisator?
Abgestandene Raumluft enthält überwiegend positiv geladene Ionen. Reine Luft z.B. in Gebirgen, Wäldern und in unmittelbarer Nähe von Wasserfällen besteht überwiegend aus negativ geladenen Ionen. Ein Ionisator unterstützt daher die Luftreinigung durch Erzeugung negativ geladener Ionen. Diese heften sich an die positiv geladenen Schadstoffe wie Bakterien und Allergene. Dadurch entstehen schwere Moleküle, die zu Boden sinken und nicht mehr eingeatmet werden können. 

ThermoFLUX Deutschland GmbH

Friedrich-Naumann-Str. 55
99974 Mühlhausen

Telefon:
Fax:
email:

(+49) 03601 - 408922 300
(+49) 03601 - 408922 222
infonospamplease@nospampleaseklimaworld.com

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter Telefon: (+49) 03601 - 408922 300 von Montag bis Freitag zwischen 09.00 - 18.00 Uhr.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein