Ofenrohr reinigen: Der Ruß muss raus!

Das Ofenrohr verbindet Ihren Ofen mit dem Schornstein und sorgt als Abzug dafür, dass nur Wärme und wohlige Atmosphäre im Inneren des Raumes verbleiben – im Idealfall jedenfalls. Ist das auch Rauchrohr genannte Stück jedoch übermäßig verschmutzt oder verstopft, ist die Heizleistung eingeschränkt. Im schlimmsten Fall kann der Betrieb des Ofens sogar gefährlich sein.

Warum muss ich das Ofenrohr reinigen?

Beim Verbrennungsprozess im Ofen entsteht nicht nur Ruß, der sich über einen längeren Nutzungszeitraum im Rauchrohr ablagert. Es werden auch giftige Abgase gebildet, die über das Kaminrohr aus dem Innenraum des Ofens nach außen abgeführt werden. Da Sie Eigentümer oder Betreiber des Kamins sind, sind Sie auch für die Reinigung und Kontrolle des Kaminrohrs verantwortlich – und nicht automatisch der Kaminkehrer! Wenn Sie diese Kontrolle und Reinigung vergessen oder sie aus anderen Gründen nicht durchführen, können folgende Probleme auftreten:

  • Weniger Licht: Zu Beginn sind die Folgen der Verrußung erst optisch. Nicht entweichender Ruß lagert sich verstärkt an der Kaminscheibe ab und sorgt für schlechten Durchblick.
  • Verringerte Brennleistung: Ist das Rauchrohr stärker mit Ruß belegt, können die Abgase der Verbrennung nicht mehr richtig entweichen. Das führt zu einem schlechteren Abbrand im Innenraum.
  • Behinderung der Abluft: Im schlimmsten Fall führt eine starke Verschmutzung des Rauchrohrs durch Ruß dazu, dass die Abgase in den Wohnraum strömen, da sie nicht mehr richtig entweichen können. 
  • Brandgefahr: Mit steigender Menge können Rußablagerungen in den Rauchrohren kann es zu einem gefährlichen Rußbrand kommen! Dabei können Flammen und Funken aus dem Schornstein auf das Dach überspringen.

Wann und wie oft muss ich das Ofenrohr reinigen?

Generell sollte das Ofenrohr nach jeder Heizsaison kontrolliert und gereinigt werden, also etwa einmal im Jahr. Natürlich muss der Kamin für die Reinigung und Kontrolle ausgeschaltet sein und die Metallelemente abgekühlt! Kontrollieren Sie das Rauchrohr auf Ruß, wenn

  • - Die genutzten Holzscheite immer schlechter abbrennen
  • - Die Öffnung der Lufteinlässe keine Verbesserung des Abbrandes bringt
  • - Die Heizsaison zu Ende ist
  • - Sie ein Ofenrohr mit Reinigungsöffnung haben: Öffnen Sie vorsichtig die und prüfen, wie verschmutzt das Innere des Ofenrohres ist. Achtung: Der Kamin MUSS außer Betrieb und abgekühlt sein!

Das Ofenrohr reinigen: So geht’s!

Bevor Sie loslegen, sollten Sie folgende Hilfsmittel griffbereit haben:

  • Aschesauger, Staubsauger mit Aschefunktion oder ein entsprechender Industriesauger. Herkömmliche Staubsauger eignen sich nicht für das Aufsaugen von Asche, feinem Ruß bzw Feinstaub. Die feinen Teilchen gelangen durch den Filter ins Gerät und beschädigen es.
  • Ofenrohrbürste, abhängig vom Durchmesser des Ofenrohres und optional einen Schürhaken
  • - Behälter für das demontierte Ofenrohr und Asche, die nicht im Sauger landet, etwa Plastiktüten oder Müllbeutel
  • - Schutzhandschuhe
  • - Alte Kleidung und alte Schuhe, da viel Schmutz aufkommen kann.Aschesauger FOX 1200W von ThermaTech

Besonders einfach geht die die Reinigung bei moderneren Rauchrohren mit einer dafür vorgesehenen Reinigungsklappe. Besitzt Ihr Rauchrohr keine solche Öffnung, bleibt Ihnen nichts Anderes übrig, als das Ofenrohr abzubauen. Aufgrund des Gewichtes empfiehlt es sich, eine zweite Person zur Hilfe zu nehmen. Die kann sich mit einem Aschesauger auch direkt um die Beseitigung von austretendem Ruß und Schmutz kümmern – auch bei einem Rohr mit besagter Reinigungsöffnung. 

Ofenrohr mit Reinigungsöffnung säubern: Schrittanleitung

Hat Ihr Ofenrohr eine Reinigungsklappe, ist die Reinigung schnell und im Notfall auch alleine zu bewältigen. Trotzdem ist es praktisch, wenn eine zweite Person mit dem Aschesauger bereitsteht.

  1. 1) Innenraum kontrollieren:
    Öffnen Sie die Reinigungsklappe und kontrollieren die Rußablagerungen in der Nähe. Sind Sie schon dick an der Innenwand des Rohres, oder ist ein meist nahegelegener Knick nach oben (Richtungswechsel) im Rohr vielleicht schon fast mit Ruß verschlossen?
  2. 2) Ofenrohr ausbürsten:
    Verwenden Sie die Ofenrohrbürste, um die Innenwand des Rauchrohrs vom Ruß zu befreien. Bürsten Sie dabei sowohl in die Richtung der Schornsteinöffnung und in Richtung des Ofens. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um keinen Ruß aufzuwirbeln und den Austritt in den Raum zu verhindern.
  3. 3) Bürste entfernen:
    Ziehen Sie die Ofenbürste behutsam aus dem Kaminrohr, um auch hier nicht den gelösten Ruß in der Wohnung zu verteilen.
  4. 4) Schotten dicht machen:
    Verschließen Sie die Reinigungsklappe sorgfältig und kontrollieren den Verschluss bei Zweifeln bei der ersten Inbetriebnahme nach der Reinigung.

Rauchrohr/Ofenrohr 300mm Ø120mm Drosselklappe und Reinigungsöffnung von Jeremias
Ofenrohr ohne Reinigungsöffnung säubern: Schrittanleitung

Ist keine Reinigungsklappe in Ihrem Ofenrohr vorhanden, muss es zur Reinigung abgebaut werden. Da beim Abbau des Kaminrohrs Ruß freigesetzt wird, ist auch hier eine zweite Person ratsam, die mit einem Aschesauger Ruß und Asche direkt beseitigt.

Die Reinigung des Ofenrohrs in vier Schritten

  1. 1) Vorbereiten:
    Decken Sie den Boden und die Umgebung ab, etwa mit Folie oder einer Abdeckplane.
  2. 2) Abbau des Ofenrohrs & Transport vor die Tür
    Lösen Sie das Ofenrohr aus der Verankerung / Befestigung, und lassen durch die zweite Person den herabfallenden Schmutz aufsaugen. Packen Sie das Ofenrohr in den Müllsack, und bringen Sie es nach draußen.
  3. 3) Reinigung des Ofenrohrs:
    Platzieren Sie es direkt in Ihrer Mülltonne oder auf einer Unterlage, auf der Sie die Mülltüte etwas ausbreiten. Reinigen Sie das Kaminrohr mit einer Ofenrohrbürste. Hartnäckige Rußablagerungen bekommen Sie mit einem Schürhaken gelöst. Befreien Sie auch die Stellen um die Anschlüsse an Kamin und Schornstein von Schmutz. Im Anschluss können Sie das Kaminrohr bei Bedarf noch feucht reinigen.
  4. 4) Montage des Ofenrohrs
    Bringen Sie das Ofenrohr wieder in den Innenraum und schließen es an die Verbindungsstücke von Kamin und Ofen an. Entfernen Sie verbliebenen Schmutz in der Umgebung und klappen die Planen vorsichtig zusammen, so dass
    keine Rußreste oder Asche herunterfallen.


Achtung: Beim Reinigen des Ofenrohrs bietet es sich auch an, den Innenraum des Kamins zu reinigen und die Lüftungsschlitze oder Schutzgitter von Ruß und Asche zu befreien.