×

Registrieren

Profil Information

Anmeldedaten

oder anmelden

Vorname ist erforderlich!
Nachname ist erforderlich!
Der Vorname ist nicht gültig!
Der Nachname ist nicht gültig!
Sein ist keine E-Mail-Adresse!
E-Mail-Adresse wird benötigt!
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet!
Passwort wird benötigt!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Bitte geben Sie 6 oder mehr Zeichen ein!
Bitte geben Sie 16 oder weniger Zeichen ein!
Passwörter sind nicht gleich!
Allgemeine Geschäftsbedingungen sind erforderlich!
E-Mail oder Passwort ist falsch!

TWL Hygiene Kombispeicher ohne Wärmetauscher 800 Liter TYP KE

TWL Hygiene Kombispeicher ohne Wärmetauscher 800 Liter TYP KE

Der Hygiene Kombispeicher ist ohne Isolierung. Die Isolierung können Sie im Zubehör dazu bestellen. Die Hygiene-Kombispeicher vom deutschen Hersteller TWL technologie werden in Heizungsanlagen mit integrierter Trinkwassererwärmung im Speicher eingesetzt. Der integrierte TWL - Edelstahltauscher garantiert auf Grund seiner großen Oberfläche von 5,8 m² eine hohe Warmwasserleistung.

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Artikelnummer: 2648

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 5 - 8 Tage

Von: 1.115,00 €

Bis: 1.305,00 €

Preis wie konfiguriert: 0,00 €

Finanzierung verfügbar ab 99€ bis 5.000€ Warenkorbwert
X

Artikel Optionen

1 x ohne Wärmetauscher 800 Liter   +1.115,00 €

* Pflichtfelder

Preis wie konfiguriert: 0,00 €

Finanzierung verfügbar ab 99€ bis 5.000€ Warenkorbwert
X
Artikelbeschreibung

Details

TWL

Die Hygiene-Kombispeicher vom deutschen Hersteller TWL technologie werden in Heizungsanlagen mit integrierter Trinkwassererwärmung im Speicher eingesetzt. Bei diesem Speicher handelt es sich um einen kombinierten Hygiene Pufferspeicher mit einen standard eingebauten Edelstahlwärmetauscher ohne einen fest eingeschweißten Wärmetauschern für die Anbindung von z.B. Solar. Der TWL Trinkwasserwärmetauscher ist aus hochwertigem Edelstahl, Werkstoffnummer 1.4404 bzw. AISI 316L. Dieser Edelstahlwärmetauscher ist nicht im TWL Hygienespeicher eingeschweißt, sondern wegen der elektrochemischen Korrosion auf einer Flanschplatte mit Isoliertrennung im Speicher montiert.

Der integrierte TWL - Edelstahltauscher garantiert auf Grund seiner großen Oberfläche von 5,8 m² eine hohe Warmwasserleistung. Durch die geringe Brauchwasserbevorratung 48 Liter, durch das Durchlauferhitzerprinzip, wird einer Legionellenbildung vorgebeugt. Eine Anode wie bei klassischen Trinkwasserbehältern ist daher nicht erforderlich. Somit sind die Hygiene-Kombispeicher von TWL technologie wartungsfrei.

Bedingt durch die Bauart besteht kein Kontakt zwischen dem Edelstahltauscher und dem TWL Pufferspeicher aus Stahl. Oben auf dem Speicher ist ein Flanschring aufgeschweißt, in den der Edelstahlwärmetauscher für das Trinkwasser mit Flanschplatte montiert ist. Durch die spezielle Isoliertrennungen hat das Edelstahl des Wärmetauschers keine Verbindung zum Stahl des TWL Speichers.

Die nachträgliche Montage eines TWL Elektro Heizstabes ist durch die Konstruktion des Hygiene Kombispeichers ohne weiteres möglich. Eine Steuerung oder eine Pumpe für die Warmwasserbereitung ist bei diesem Speicher nicht erforderlich

  • Trinkwasser-Wärmetauscher aus hochwertigem Edelstahl
  • Behälter aus Qualitätsstahl S235JRG2, nach DIN 4753 und Euronorm EN 12897 gefertigt
  • Behälter innen roh, außen schwarz grundiert
  • Betriebsdruck Behälter und Wärmetauscher im Pufferteil 4,5 bar
  • Betriebstemperatur Behälter 95°C,
  • Optimal für Batterieanlagen bei Koppelung mehrerer Speicher mit unseren flexiblen Speicherverbindern SPV

folgende Isolierungen sind mit dem Speicher kompatibel und auswählbar

  • TLB Ökoline 
  • ERP-ÖkoLine Dämmwert Lambda 0031
  • Ökoline-Profi

TLB-ÖkoLine, Abnehmbar

Bis zu 10% besser als Weichschaum- oder Vliesisolierungen. 80 mm EPS und 20 mm Flies, Skymantel mit Reißverschluss. Brandschutzklasse 1. Wesentlich leichtere und temperaturunabhängigere Montage als bei Weichschaumisolierungen.

    ERP-ÖkoLine 031, Abnehmbar, Dämmwert Lambda 0031

    Bis zu 30% besser als Weichschaum- oder Vliesisolierungen.80 mm EPS und 20 mm Flies, Skymantel mit Reißverschluss. Brandschutzklasse 1. Wesentlich leichtere und temperaturunabhängigere Montage als bei Weichschaumisolierungen.

      ÖkoLine-Profi, Abnehmbar

      Auf Grund der exzellenten Dämmwerte, mit Wärmeverlusten welche unter 15W/m² Behälteroberflächeliegen, wird diese Isolierung bei KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplung) mit 250,- € je 1.000 Liter Behältervolumen gefördert. Informationen dazu unter: www.bafa.de Bis zu 60% besser als Weichschaum- oder Vliesisolierungen. 100 mm Neopor und 20 mm Vlies, Skymantel mit Reißverschluss. Brandschutzklasse 1.Wesentlich leichtere und temperaturunabhängigere Montage als bei Weichschaumisolierungen.

       

      Zusatzinformation

      Zusatzinformation

      Gewicht 130 kg
      Lieferzeit 5 - 8 Tage
      Abmessung HxDM 1660X850 mm
      Modell HxDM 1660X850 mm
      Höhe Gesamt 1910 mm
      Kippmass 1880 mm
      Durchmesser ohne Isolierung 790 mm
      Durchmesser mit Weichschaumisolierung 990 mm
      Pufferspeichervolumen 800 Liter
      Trinkwasservolumen 48 Liter
      Edelstahlwärmetauscher 5,8 m² 48 Liter
      Bewertungen
      TWL Hygiene Kombispeicher ohne Wärmetauscher 800 Liter TYP KE

      TWL Hygiene Kombispeicher ohne Wärmetauscher 800 Liter TYP KE. Die Hygiene-Kombispeicher vom deutschen Hersteller TWL technologie werden in Heizungsanlagen mit integrierter Trinkwassererwärmung im Speicher eing...

      • Preis: 1115.00 - Auf Lager
      • Mpn: KE.0800
      Download
      pdfHygienespeicher 500 - 1000 Liter(347.74 KB )Download
      pdfKonfirmitätserklärung Typ KER CE(119.81 KB )Download
      pdfFlyer ERP ISOLIERUNG(1.61 MB )Download
      pdfFlyer TLB ISOLIERUNG(1.31 MB )Download
      Frage zum Artikel

      Kontaktinformationen

      * Pflichtfelder

      FAQ

      Brauche ich zwingend einen Pufferspeicher oder kann man den Kessel auch direkt in die Heizung speisen?

      Es ist zwingend erforderlich einen Puffespeicher einzubinden, da ein Kessel nicht einfach so seine Heizkraft abschalten kann. Bei einer Gastherme mit einem Durchlauferhitzer ist das zum beispiel nicht der Fall, hier wird das Gas zugeführt wenn es benötigt wird und die Zufuhr sofort gestoppt, wenn kein Bedarf mehr da ist. Das ist bei einem Kessel, wo bspw. Scheitholz oder Kohle gefeuert wird natürlicht nicht möglich, da das Holz o.ä. nicht einfach aus geht wenn kein Bedarf mehr da ist. Die erzeugte Energie muss also irgendwo hin und da kommt der Pufferspeicher zum Einsatz.


      Wie groß muss der Pufferspeicher sein?

      Das Pufferspeichervolumen sollte mindestens 50 - 100 Liter pro Wasserseitigem kW betragen

      Beispiel: ein Kamin hat eine Gesamtleistung von 15 kW, davon gibt er sind 5 kW an die Raumluft ab und 10 kW stellt er dem Pufferspeicher zur Verfügung.

      10kW x 50 Liter = 500 Liter mindest Puffervolumen


      Welche Art von Pufferspeicher gibt es?

      Es gibt viele Varianten:

      Heizungspuffer (nur für die Heizungseinspeisung)

      Brauchwasserpuffer monovalent (nur für die Trinkwassererwärmung)

      Solarspeicher bivalent (nur zur Trinkwassererwärmung)

      Tank im Tank Kombispeicher (für Heizung und Trinkwasser) hier ist in einem Pufferspeicher ein zweiter emmailierter Speicher eingebaut und wird durch das umliegende Heizungswasser erwärmt

      Hygiene Kombispeicher (für Heizung und Trinkwasser) hier ist ein Edelstahlwärmetauscher im Speicher verbaut, dieser wird wie im Tank im Tank System vom umliegenden Heizungswasser erwärmt. der Vorteil zum Tank im Tank System ist, das der Edelstahlwärmetauscher nicht so viel Platz weg nimmt wie ein zzl. Tank und somit hat man mehr Speichervolumen für die Heizung. Dies ist also die effektivste Variante bei Heizung und Trinkwassererwärmung.

       


       

      Wie funktioniert eine Frischwasserstation?

      Eine Frischwasserstation erhitzt das Trinkwasser mit Hilfe des Pufferspeicherwassers. Das Prinzip einer Frischwasserstation ist durch einen Wärmetauschereffekt das Heizungswasser auch zu Trinkwassererwämung zu nutzen. Die Staion besitzt eine Pumpe die das Wasser des Pufferspeichers in den Wärmetauscher der Frischwasserstation befördert. Dort wird die Wärme des Heizungswassers aufgenommen und dem Trinkwasser zugeführt, ohne das dass Heizungswasser mit dem Trinkwasser in Berührung kommt. Die Staion besitzt Speichertemperaturfühler damit die Schichtung des Speichers erhalten bleibt. Die Regelung der Station sorgt für ein optimales Verhältnis von den entnommenden Wasser.