German
Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
Creditreform Bonitätszertifikat

Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands zahlen Sie keine Versandkosten

Scheitholzkessel SL35K Holzkessel 33,8kW

BImSchV Stufe 1

Frage zum Artikel

Die Scheitholzkessel der Serie SL-K sind Stahlheizkessel zur Verbrennung von naturbelassenem Scheitholz. Die Scheitholzkessel der Serie SL-K entsprechen der 1. Stufe der BImSchV. Die Kessel sind zur optimalen Verbrennung mit einem Abgas-Katalysator ausgerüstet.
2.857,00 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten

Scheitholzkessel SL35K Holzkessel 33,8kW

Details

SystemLösung

Die Scheitholzkessel der Serie SL-K sind Stahlheizkessel zur Verbrennung von naturbelassenem Scheitholz. Die Scheitholzkessel der Serie SL-K entsprechen der 1. Stufe der BImSchV. Die Kessel sind zur optimalen Verbrennung mit einem Abgas-Katalysator ausgerüstet. Die maximale Vorlauftemperatur beträgt 90°C . Der Scheitholzkessel ist für gesclossene Anlagen nach DIN EN 12828 geeignet. Die Wandstärke der Stahlbleche des feuerberührten Innenraums beträgt 5mm und die des Außenmantels 3mm

Der Kesselkörper ist komplett mit Wärmedämmung, Kesselverkleidung (Sliber-Grau RAL 7047 pulverbeschichtet), Heiz- und Aschetüren mon-tiert. Die Feueroste sind eingelegt

Der Heizkessel ist serienmäßig mit einem Sicherheitswärmetauscher für geschlossene Anlagen gemäß DIN EN 12828 ausgerüstet. Dieser muss über eine thermische Ablaufsicherung angeschlossen und funk-tionsbereit sein.

Hervorragende Abgaswerte durch Katalysator-Technologie:

SL-Heizkessel verfügen alle über einen Katalysator. Der Katalysator beschleunigt die Umsetzung von Produkten aus unvollständiger Verbrennung (z.B. Kohlenstoffmonoxid CO) in Verbindung mit Sauerstoff (O2) u Kohlenstoffdioxid (CO2). Bei dieser Reaktion wird zusätzliche Wärme freigesetzt, die zur Gebäudebeheizung genutzt wird. Der Katalysator trägt damit einerseits dazu bei, dass schädliche Abgasbestandteile reduziert werden und dass andererseits zusätzliche Wärme erzeugt wird, die ohne den Katalysator über den Schornstein verloren ginge

SystemLösung

Zusatzinformation

Gewicht 419 Kg
Lieferzeit 5 - 8 Tage
Abmessung HxBxT 1440x700x910(1070 mit Abgasstutzen) mm
Modell SL 35K
Nennleistung 33,8 kW
Brennstoffverbrauch 5,0 kg/h
Abgastemperatur Nennleistung 236°C
Abgasmassenstrom 0,022 g/s
CO2 Gehalt 12 %
Wirkungsgrad 84%
Förderdruck 15 Pa
Volumen Wassertasche 96 Liter
Abgasanschluss 160mm
Abmessung Füllöffnung BxH 427x497mm
Scheitholzlänge 500mm
Scheibenspülung Nein
Getrennte Primär- und Sekundärluft Nein
Integrierter Sicherheitswärmetauscher Nein
Preisanfrage nein

Wie berechne ich die richtige Leistung in kW?

Es gibt hierzu eine einfache pauschale Formel. Diese sollten Sie einmal auf die Wasserseitige Leistung und einmal auf die Luftseitige Leistung ausrechnen. Somit wissen Sie was der Einsatz Wasserseitig schaft und was einen Raum (wo er aufgestellt ist) er durch die Konvektion beheitzen kann.

  • 0,08 kW je m² bei einem Neubau mit hohem Dämmungsstandard
  • 0,12 kW je m² bei einem Altbau mit mitllerem Dämmungsstandard
  • 0,15 kW je m² bei einem Altbau mit mäßig oder schlechtem Dämmstandard

Beispielrechnung von Kaminleistung Wasserseitig in kW auf m²:

10 kW / 0,08 kW= 125m² bei hohem Dämmungsstandard

Beispielrechnung von m² auf Kaminleistung Wasserseitig in kW:

125m² x 0,08 kW= 10 kW bei hohem Dämmungsstandard


Brauche ich zwingend einen Pufferspeicher oder kann man den Kessel auch direkt in die Heizung speisen?

Es ist zwingend erforderlich einen Puffespeicher einzubinden, da ein Kessel nicht einfach so seine Heizkraft abschalten kann. Bei einer Gastherme mit einem Durchlauferhitzer ist das zum beispiel nicht der Fall, hier wird das Gas zugeführt wenn es benötigt wird und die Zufuhr sofort gestoppt, wenn kein Bedarf mehr da ist. Das ist bei einem Kessel, wo bspw. Scheitholz oder Kohle gefeuert wird natürlicht nicht möglich, da das Holz o.ä. nicht einfach aus geht wenn kein Bedarf mehr da ist. Die erzeugte Energie muss also irgendwo hin und da kommt der Pufferspeicher zum Einsatz.


Wie groß muss der Pufferspeicher sein?

Das Pufferspeichervolumen sollte mindestens 50 - 100 Liter pro Wasserseitigem kW betragen

Beispiel: ein Kamin hat eine Gesamtleistung von 15 kW, davon gibt er sind 5 kW an die Raumluft ab und 10 kW stellt er dem Pufferspeicher zur Verfügung.

10kW x 50 Liter = 500 Liter mindest Puffervolumen


Welche Art von Pufferspeicher gibt es?

Es gibt u.a. folgende Varianten:

Heizungspuffer (nur für die Heizungseinspeisung)

Brauchwasserpuffer (nur für die Trinkwassererwärmung)

Tank im Tank Kombispeicher (für Heizung und Trinkwasser) hier ist in einem Pufferspeicher ein zweiter emmailierter Speicher eingebaut und wird durch das umliegende Heizungswasser erwärmt

Hygiene Kombispeicher (für Heizung und Trinkwasser) hier ist ein Edelstahlwärmetauscher im Speicher verbaut, dieser wird wie im Tank im Tank System vom umliegenden Heizungswasser erwärmt. der Vorteil zum Tank im Tank System ist, das der Edelstahlwärmetauscher nicht so viel Platz weg nimmt wie ein zzl. Tank und somit hat man mehr Speichervolumen für die Heizung. Dies ist also die effektivste Variante bei Heizung und Trinkwassererwärmung.

ThermoFLUX Deutschland GmbH

Friedrich-Naumann-Str. 55
99974 Mühlhausen

Telefon:
Fax:
email:

(+49) 03601 - 408922 300
(+49) 03601 - 408922 222
infonospamplease@nospampleaseklimaworld.com

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen unter Telefon: (+49) 03601 - 408922 300 von Montag bis Freitag zwischen 09.00 - 18.00 Uhr.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein