German
Klicken Sie auf das Gütesiegel, um die Gültigkeit zu prüfen!
Creditreform Bonitätszertifikat

Versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands zahlen Sie keine Versandkosten

Festbrennstoffkessel oder Allesbrenner-Heizkessel!

Sie möchten mit verschiedenen Brennstoffen heizen und nicht von einem Brennstoff abhängig sein? Mit Festbrennstoffkesseln ist das kein Problem! Mit diesen sogenannten Allesbrenner oder Allesfresser verheizen Sie verschiedene Brennstoffe, je nach Marktlage und Verfügbarkeit! Dabei ist es egal, ob Sie Holz, Kohle, Braunkohle, Kohlebriketts, Holzbriketts, Hackschnitzel oder Pellets verwenden. In unserem Shop finden Sie eine umfangreiche Auswahl der beliebten Kesseltypen und kompetente Beratung zu allen Fragen rund um das Thema unter unserer Hotline (+49) 03601 - 408922 300 oder per E-Mail.

Niedrige Heizkosten durch flexible Brennstoffe

Brennstoffe haben unterschiedliche Heizwerte, aber auch unterschiedliche Anschaffungskosten. Neben diesen unterliegt das Brennmaterial teilweise auch Preisschwankungen, die durch den Markt bestimmt werden. Durch die Nutzung eines Festbrennstoffkessels machen Sie sich davon unabhängig. So können Sie statt Holz beispielsweise auch Kohle verwenden, die einen deutlich höheren Heizwert hat. Damit benötigen Sie für Ihre Wohlfühltemperatur verhältnismäßig weniger Rohstoffe. Je nach aktueller Preislage, können Sie aber auch einen Brennstoff wählen, der etwa saisonal bedingt oder im Angebot günstiger ist. Die Flexibilität und Unabhängigkeit von Engpässen oder Wucherpreisen auf dem Markt machen die Feststoffbrennkessel zu einer beliebten Alternative zu unflexibleren Heizsystemen.

Festbrennstoffkessel in vielen Ausführungen

Wie bei anderen Kesseltypen auch, ist bei den Allesbrennern nicht jeder gleich und es gibt Varianten, die unterschiedliche Ansprüche bedienen. So haben manche Ausführungen einen eigenen Vorratsbehälter, wodurch automatisch die Kleinkohle-Pellets oder Hackschnitzel in den Brennraum geführt werden. Andere werden manuell befüllt oder haben einen angeflanschten Brenner. Zusätzlich haben wir verschiedene Abbrand-Typen, wie unterer Abbrand, oberer Abbrand, Verbrennung durch Brenner, im Angebot und führen Kessel mit Brennräumen aus Stahl, Schamottstein oder Gusseisen.

49 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

49 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Wichtiges Thema BImSchV die Bundes-Immissionsschutz Verordnung

Es ist ein etwas trockenes Thema aber sehr wichtig für Sie als zukünftiger Kesselbesitzer! Insbesondere bei Kesseln welche auch Kohle verbrennen können sind die folgenden Sätze wichtig! Bei Pellets und Holz gelten andere Werte und bei Holz gilt die Stufe 2 auch erst ab 2017.

Nun zur BImSchV Seit dem 22.03.2010 ist die Erste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (kurz: Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen) in Kraft getreten. Durch sie werden ältere Kessel aber auch neuere Kessel mit schlechten Co (Kohlenstoffmonooxiden) und Feinstaubwerten ausgemustert. Die Stufe 1 aus 2010, gültig bis zum 31.12.2014, schreibt bei Allesbrennern und hier wird immer der schlechteste Wert genommen also Kohle, einen CO-Gehalt von 1,0 g/m³ und einen Feinstaubgehalt von 0,09g/m³ vor. Kessel die diese Werte nicht erfüllen, werden vom Schornsteinfeger auch nicht Zugelassen!

Alle Kessel mit der BImSchV der Stufe 1 welche dieses Jahr noch eingebaut werden, haben danach noch Bestandsschutz. Die Kessel müssen also selbstverständlich nicht wieder ersetzt werden. Die BImschV verschärft sich ab dem 01.01.2015, dann gilt die Stufe 2 und ein CO-Gehalt von 0,4g/m³ sowie ein Feinstaubgehalt von maximal 0,02g/m³.

Gibt es Allesbrenner die gleich die Stufe 2 der BImSchV erfüllen?

Es ist aktuell sehr schwierig einen Kohle-Allesbrennerkessel zu finden der die bereits die Werte der Stufe 2 erfüllt, aber WIR haben sie. Der Kombikessel HKP erfüllt bereits die BImSchV Stufe 2 und auch der HKK mit Pelletbrenner erfüllt die Stufe 2 und ist als Pelletkessel BAFA gefördert. Alle anderen Kessel besitzen nur die Stufe 1, hier ist der Einbau nur noch möglich bis zum 31.12.2014. Hier ist also auch Schnelligkeit gefragt.