Bei Split-Klimageräten teilen sich Inneneinheit und Außeneinheit die Arbeit. Das Innenteil entzieht der Raumluft Wärme und befördert diese zum Außenteil. Hier wird sie an die Umgebungsluft abgegeben.

Der Wärmeentzug wird durch einen Kühlkreislauf innerhalb des Systems ermöglicht. Das Kältemittel R407C dient als Transportmedium. Durch den extrem niedrigen Siedepunkt entzieht es in dem Wärmetauscher (Verdampfer) der Umluft Wärme. Dabei verdampft das Kältemittel und wird zu einem Kompressor (Verdichter) geführt. Nach der dort stattfindenden Verdichtung und damit Temperaturerhöhung wird das Medium zu einem Wärmetauscher (Verflüssiger) transportiert. Dort kann nun eine effiziente Abführung erfolgen.

Im Innenteil sitzt lediglich der Verdampfer. An diesem werden Temperaturwahl, Lüfterdrehzal und Betriebsart Kühlen, Heizen, Entfeuchten etc. gesteuert.